frei-wild-molln

frei-wild-molln: Versprechen eingelöst

Der Erlös aus einer Benefiz-Vorstellung des Erfolgsstückes „bezahlt wird nicht“ im November 2015 war dem künftigen Thema ‚Asyl in Molln‘ gewidmet worden…
Eva Haubl und W.Eduard Sageder vom Kultur- & Theaterverein frei-wild lösten dieses Versprechen jetzt ein: Sie überreichten  Haushaltsgeräte und Spiele im Wert von über tausend Euro an das neue, seit 1.7.16 im Aufbau begriffenen Asylquartier des Roten Kreuzes in Molln (ehemals ‚Fa.Trinko’)
Die von ihrer herausfordernden Aufgabe begeisterte RK-Asylbetreuerin Sarah Wasserthal aus Molln konnte sich, gemeinsam mit ihren derzeit 21 Schützlingen herzlich über diese konkrete Unterstützung freuen.

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.