Digitale Drehscheibe im Steyrtal!

Digitale Drehscheibe im Steyrtal!

Schritt für Schritt setzt der Wirtschaftsverein „Wirtschaft Steyrtal“ Akzente um einer-seits die eigene Tätigkeit zu digitalisieren und die Digitalisierung den Mitgliedsbetrieben ans Herz zu legen. Die Homepage wird in diesem Zusammenhang zum Tummelplatz für Bewohner und Fans des Steyrtales! Für die WKO Kirchdorf als Mitinitiator des Wirt-schaftsvereines ist daraus eine „Business-Plattform“ entstanden, die für Unternehmen und Region einen tollen Nutzen bringt. 

Das erste Mitgliedertreffen war ein bunter Mix. Interessante Informationen, Tipps für die Unternehmen und Gespräche prägten den Abend. „Wirtschaft Steyrtal ist eine Plattform für Unternehmen, durchaus um unter den Mitgliedern mögliche Geschäfte anzubahnen und Produkte und Dienstleistungen an Konsumenten sowie eventuelle Businesspartnern weiterzuempfehlen“, sagt Obmann Karl Schwarz vom Musikhaus Schwarz.  Leopold Dämon aus Steinbach/St. mit seiner Firma ISN Insektenschutz und Andreas Oliva mit dem Unternehmen „Zyndpunkt“ präsentierten beispielsweise Wis-senswertes über ihre Produkte und Firmen.

Der Abend stand wiederum im Zeichen der Digitalisierung. Das laufende Leaderprojekt sorgt für enormes Engagement von den Mitgliedern, die dafür ehrenamtlich der Ge-meinschaft viel Zeit zur Verfügung stellen. Anhand von „Live-Einstiegen“ in die ver-einseigene Homepage zeigte die Arbeitsgruppe, wie diese effizient genützt werden kann. Ziel ist es, langfristig möglichst viele Besucher auf die Homepage zu führen und dort über die regionale Wirtschaft wie auch Aktivitäten zu informieren. Natürlich set-zen die Verantwortlichen weiter auf Printmedien und das Plakate als Informationsträ-ger. „Ein gut gewählter Mix soll vor allem beim Sichtbarmachen der Dienstleistungen und Produkte vor Ort die Unternehmen unterstützen,“ sagt Obmann Karl Schwarz. Ein riesiges Herz wird demnächst die Aufmerksamkeit auf Plakatwände im Steyrtal ziehen.  Unter dem Titel „Mein Herz schlägt für www.wirtschaftsteyrtal.at“ wird für das Digitali-sierungsprojekt geworben.

Trotz Digitalisierung zählt der Verein auch auf persönliche Information. Die Geschäfts-führerin Anita Kerbl-Knapp vom Mollner Unternehmen „Boards & More“ präsentierte sehr eindrucksvoll das Unternehmen. Eine tolle Forschungs- und Entwicklungsarbeit, vor allem im deutschen Betrieb, hat das Unternehmen mit seinen fünf Marken in der Windsurf-Szene zu einem Markführer gemacht. Der Standort Molln zeichnet vor allem für den Vertrieb, das Controlling, den IT-Bereich wie auch für den optimalen Lagerum-schlag verantwortlich. Die Exportquote beträgt 97 %. Also ein Unternehmen in den Alpen, das vorwiegend Geräte für Meeresgegenden „verkauft“.   Der Wirtschaftsverein sorgt für eine stetige Weiterentwicklung. Seit dem Jahr 2013 konnten die über 80 Mitgliedsbetriebe für die Wirtschaft im Steyrtal wahrnehmbare Akzente setzen. Damit wird auch Verantwortung für den Wirtschafts- und Lebensraum übernommen. „Aus Wirtschaft Steyrtal eine aktive Plattform zu machen, damit Kon-sumenten anzusprechen und die Nahversorgung zu sichern, die Leistungen der Wirt-schaft im ländlichen Raum aufzuzeigen, aber auch Geschäfte anzubahnen und Koope-rationen untereinander einzugehen, wurde gut angenommen“, freut sich WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas.

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.