„Die Verteidigung von Molln“…!

„Die Verteidigung von Molln“…!

Sehr geehrte  Theaterfreund/in

„Die Verteidigung von Molln“…!
Molln: eine uralte Legende wird lebendig Uraufführung ist fix Der Legende nach rettete die erste Maultrommel eine fremdartige Frau namens Barbara ein ketzerisches Kräuterwerb, eine ‚Hexe‘ vor dem Scheiterhaufen.
Nach mittelalterlichem Recht wurde sie begnadigt wegen einer Erfindung eines Gegenstandes den die Welt noch nicht kannte…
Das schlichte, dennoch magische Hosentaschen-Instrument spielt man heute auf der ganzen Welt, in Konzertsälen wie in der Wildnis oder zum ‚Fensterln‘.
Molln war Jahrhunderte lang der wichtigste Ort seiner Herstellung.Der junge, aus Schlierbach stammende, international renommierte Dramatiker Thomas Arzt verlegt diese Barbara-Legende in die Gegenwart
!Im Auftrag des Kulturverein frei-wild-molln schuf er ein höchst aktuelles Drama um das Anders-Sein, um Heimatverbundenheit, um die Solidarität einer Dorfgemeinschaft, letztlich um die Verteidigung der Menschlichkeit.
Vor allem aber ist sein – so launig wie ernsthaft angelegtes – „Volksstück mit Musik“ auch ein zeitloses Dokument der verbindenden Kraft der Musik.
Komposition und Life-Spiel der Lieder, Balladen und der Zwischentöne liegen in den Händen des ‚Mollner Maultrommlers‘ Manfred Russmann.
Die Regie führt Franz Strasser.Vierundzwanzig ehrenamtliche Darsteller spielen über Molln – so wie es leibt und lebt…

Die vom theater-frei-wild für das Jubiläumsjahr’18 geplante Uraufführung musste zwar wegen schwerer Erkrankungen abgesagt werden aber jetzt ist es fix – die Legende lebt:
vom 1.-22.Juni 2019, mit 10 Aufführungen im Nationalpark Zentrum Molln, 20:00 „DIE VERTEIDIGUNG VON MOLLN“

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.